Shop

Unsere beste Wahl ->

Balkonkraftwerk: einfach mal anfangen!

Für unter 319 Euro bekommt Ihr hier ein faires Angebot: 435 Watt Leistung des bifazialen Solarmoduls (maximal über 540 Watt) und einen 450 Watt Hoymiles Wechselrichter. Das ist vollkommen ausreichend, da der Wechselrichter sowieso selten am Anschlag ist und wenn Ihr nicht die maximale Performance möchtet oder nur Platz für ein Modul habt ein qualitativ sehr hochwertiges Angebot. Zudem ist der Support von Yuma einfach super.

Also: bestellen und aufbauen, denn die Qualität überzeugt!

yuma balcony 90 bifazial balkonkraftwerk

    Ergebnisse 1 – 40 von 16853 werden angezeigt

    Hundertprozentig klimaneutrale Produkte gibt es noch nicht. Wir listen hier Euch jedoch unterstützene Produkte, die einen so großen Einfluß auf die Ersparnis haben (Sparduschköpfe = Energieeinsparung bei warmen Wasseser) oder selbst Energie herstellen (Balkonkraftwerke), dass die Energie mehr als wieder eingespielt wird für die Produkte selbst. Zudem haben Sparduschköpfe und Balkonkraftwerke den Vorteil, dass sie teils mehr als zwanzig Jahre halten.

    Weiterhin listen wir Euch Dinge, die bei der Stromersparnis helfen, denn den Verbrauch zu senken zahlt sich immer aus, beispielsweise auch immer dann wen keine Sonne auf die Solarmodule scheint (also im Winter beispielsweise oder eben nachts). Die beste Kilowattstunde ist eben die, die man gar nicht erst verbraucht. Hier zeigen wir Euch LED-Lampen (ja, es soll immer noch sehr viele herkömmliche Glühlampen geben) und Wärmepumpentrockner. Diese sparen gerade bei jungen Familien, wo das Gerät mehrfach am Tag läuft, immens an Energie und tragen sich durch die Ersparnis schon nach wenigen Jahren selber.

    Verbrauch senken

    Sparen lässt sich mit Technik simpel erledigen ohne dass man den Komfort einschränken müsste. Meist braucht man nur ein Gerät oder gar nur eine Glühlampe wechseln und schon spart man 90%. Toll: die Technik ist so billig, dass sie sich nahezu sofort rechnet.

    Nachhaltige Erzeugung

    Strom braucht man immer. Den Grundverbrauch kann man gut über günstige Balkonkraftwerke decken. Sie Sonne scheint eh, warum nicht ein paar hundert Euro investieren für Solarmodule, die Jahrzehnte halten? Für den restliche Strom geht zu einem echten Ökostromanbieter.

    Verhalten anpassen

    Das klingt schlimmer als es ist. Meist ist der Aufwand dazu ziemlich gering: Sparduschkopf einschrauben, übriggebliebenes Essen in Glasboxen für den nächstn Tag aufbewahren, die Waschmaschine bei einem Balkonkraftwerk Mittags einschalten,

    Hinsichtlich Eures Stromversorgers solltet Ihr darauf achten, dass dieser Euch tatsächlich echten Ökostrom verkauft und sich dabei engagiert neue nachhaltige Kraftwerke zu errichten. Wir listen Euch nur Anbieter, die das garantieren. Noch ein Tipp: diese scheinen zwar auf den ersten Blick deutlich teurer als herkömmliche Anbieter, allerdings sind hier die Schwankungen der Preise längst nicht so ausgeprägt wie bei Verträgen die man über Empfehlungsportale findet. Hier wird gerne mal nach kurzer Zeit schon der Preis nach oben angepasst. Also: Selbst wenn Ihr kein eigenes Haus habt und nur in einer Wohnung ohne Balkon wohnt könnt Ihr durch den Wechsel hin zu einem nachhaltigen Stromanbieter den Wechsel sehr deutlich hin zu nachhaltiger Energieversorgung unterstützen.

    Ein weiterer Produktbereich betrifft Dinge, die eine kleine Verhaltensänderungen voraussetzen. Da sind z.b. Trinkflaschen, die jede Menge Einweg- und auch Mehrwegflaschen ersetzen, die man also nicht mehr produzieren oder durch die Gegend fahren muss.

    Auch Aufbewahrungsboxen aus Glas sind doppelt nachhaltig: zum einen spart Ihr Kunststofffolien und Tüten, zum zweiten könnt Ihr damit die Lebensmittelverschwendung eindämmen. Wer noch weiter gehen möchte verzichtet auf Fleisch und sieht sich mal nach veganen Alternativen um - selbst wenn es nur ab und zu ist.

    Und für Fans der umweltfreundlichen Fortbewegung listen wir hier noch ein paar Fahrräder - auch mit E-Antrieb. Das hilft bei steilen Strecken oder erhöht im Alltag einfach die Gemütlichkeit.

    Die acht elementaren Produkte:

    Osram LED Base Classic A Lampe, in Kolbenform mit E27-Sockel, nicht dimmbar, Ersetzt 60 Watt, Matt, Warmweiß - 2700 Kelvin, 4 Stück (1er-Pack)
    10205 Bewertungen
    Unverb. Preisempf.: € 11,39 Du sparst: € 3,36 (-29%)  Preis: € 8,03 (€ 2,01 / stück) Jetzt auf Amazon kaufen* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
    Solakon® 890W Balkonkraftwerk 800W / 600W komplett Steckdose - neuester Wechselrichter 800W - Solaranlage Komplettset - 445W Bifaziale Solarmodule & 800W/600W AP Wechselrichter & Zubehör - 5m Kabel
    1225 Bewertungen
    Unverb. Preisempf.: € 529,00 Du sparst: € 109,03 (-21%)  Preis: € 419,97 Jetzt auf Amazon kaufen* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
    Bosch Wärmepumpentrockner für 7 kg Wäsche, Serie 4, A++, 212 kWh/Jahr, Auto Dry, Anti Vibration-Design, Umweltfreundliches Kühlmittel, Sensitive Drying-System, Weiß, WTH83V03
    26 Bewertungen
    Unverb. Preisempf.: € 514,00 Du sparst: € 45,00 (-9%)  Preis: € 469,00 Jetzt auf Amazon kaufen* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
    Riesling alkoholfreier Wein (1 x 0,75 L) KOLONNE NULL | Weißwein trocken & alkoholfrei | Vegan & kalorienarm
    20 Bewertungen
    Unverb. Preisempf.: € 10,52 Du sparst: € 0,70 (-7%)  Preis: € 9,82 (€ 13,09 / l) Jetzt auf Amazon kaufen* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
    Zuletzt aktualisiert am Juli 18, 2024 um 4:50 am . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.
    Acht Basics ohne nachzudenken?

    Keine Zeit sich durch alle Produkte und Empfehlungen zu arbeiten? Kein Ding. Hier sind die acht Dinge, die Euch für kleine Investitionen zu einer deutlichen Senkung Eures Energieverbrauchs führen.

    Zuerst ein Top Sparduschkopf von Handsgrohe: top design, sehr sparsam, lange Haltbarkeit, fairer Preis. Fast schon absurd, wenn keiner installiert ist.

    In Eurem Haushalt gibt es wahrscheinlich noch die oder andere herkömmlich Glühbirne. Vielleicht im Keller oder in der Garage, bei der einen Lampe, die den ganzen Tag brennt. Sucht einfach nach Sockel ein passendes Modell raus. Die Preise sind inzwischen nicht mehr der Rede wert. Die Ersparnis schon: sie liegt bei ungefähr 90% gegenüber einer altmodischen Glühbirne.

    Für alle, die die Möglichkeit haben: Das Balkonkraftwerk mit 860 Watt. Sehr haltbare und gleichzeitig elegante Glas-Glas-Module, zudem ein exzellenter Wechselrichter von Hoymiles. Passende Halterungen gibts dazu. Aufbauen, einstecken, fertig. Für Euren Hausanschluß einen guten Ökostromanbieter nutzen.

    Solltet Ihr einen Wäschetrockner nutzen: Stellt um auf ein Modell mit Wärmepumpe, falls Ihr noch einen Kondenstrocker habt. Die Ersparnis ist so groß, dass sich das schnell rechnet. Der Verbrauch sinkt im Schnitt pro Trockenladung von 3,5 - 4,5 kWh auf 1,2 - 2,5 kWh. Das ist einiges an Ersparnis und summiert sich zu mehreren hundert Kilowattstunden im Jahr.

    Das sind alles Umstellungen, die super schnell gemacht sind und im Vergleich zu vorher überhaupt keine Umstellung für Euch bedeuten. Ihr spart einfach und seid nebenbei noch umweltfreundlicher als vorher.

    Wenn Ihr nun noch Euer Verhalten etwas verändern möchtet (muss ja nicht alles auf einmal sein, oder Ihr pickt Euch das raus was für Euch gut zu machen ist), dann haben wir folgende Vorschläge für Euch:

    Trinkflaschen helfen Euch dabei genug zu trinken und sehen dabei auch noch stylish aus. Es gibt sie als Kunststoff-, Edelstahl- und Glasvariante, je nachdem was Ihr bevorzugt und wie rau Euer Alltag ist. Ganz nebenbei spart Ihr damit übrigens Unmengen an Einwegflaschen ein. Und auch die Mehrwegexemplare müssen nicht mehr durch die Gegend gefahren werden.

    Einen ähnlichen Effekt erreicht Ihr, wenn Ihr für Eure Lebensmittelaufbewahrung zu Hause auf Glasboxen setzt (gut, die die Deckel sind meist noch Kunststoff). Damit könnt Ihr nicht verbrauchte Lebensmittel später noch verwenden und reduziert so den Anteil, der im Müll landet. Außerdem braucht Ihr keine Plastiktüten und Frischhaltefolien mehr.

    Wer noch einen Schritt weitergehen möchte (oder es zumindest mal testen möchte, teils gibts leckere Sachen, die auch bei Fleischessern das ein oder andere fleischhaltige Gerichte verdrängen): sehr Euch mal die Bandbreite an veganen Lebensmitteln an. Ja, man kann auch daneben greifen, auf der anderen Seite macht es die Sache auch spannend. Aber Zwang ist hier kein Modell: es sollte aus Überzeugung geschehen und natürlich schmecken.

    Und für die Fortbewegung im Kiez oder Dorf kanns gerne mal ein kleines Elektrofahrrad sein. Das hilft dem Komfort ungemein wenn man nicht mehr so fit ist oder einfach die bequeme Fortbewegungsart zu schätzen weiß. Es gibt sie in allen Größen und sogar zum Zusammenklappen.